Zur Startseite

 

Unterstützen und Helfen

Der Tierschutz - ein leidiges Thema und immer aktuell
Hier und an dieser Stelle möchten auch wir aufmerksam machen, dass unsere Hilfe gebraucht wird.


Beschäftigen wir uns eingehend mit dem Schutz von Tieren, werden wir feststellen, dass wir nicht wissen wo wir beginnen sollen.
Es wird geworben was die Mittel hergeben, Spitzenreiter ist auch hier wieder das Netz aber wir werden auch auf der Straße angesprochen, Spendendosen klappern vor unserer Nase, wir werden konfrontiert mit Fotos Notleidender Tiere. Manchen erscheint dieses mittlerweile lästig, dennoch ist es so dringend notwendig.

Wer nicht täglich mit Tieren gleich welcher Art zu tun hat erhält oft nur begrenzten oder keinen Einblick wie notwendig Tierschutz sein kann.
Das Bild von auf Wiesen spazierenden Hundebesitzern, die liebevoll mit ihren Vierbeinern spielen ist schön und sollte auch genossen werden.
Auch empfinden wir zB. Besuche in Wildparks und Zoo´s als äußerst angenehm, so die Tiere ihrer Art entsprechend gehalten werden.
Leider sieht für unzählige Haus -, Nutz - aber auch Wildtiere die Realität ganz anders aus.

Tierleid findet dabei oft in aller Stille statt.
Mit Stille meinen wir nicht nur katastrophale Haltungsbedingungen die, wer nicht hinsieht auch nicht zu sehen bekommt...
Tierleid trägt zu viele Gesichter.
Da ist zB. das vergessene Meerschweinchen, dass irgendwo in einem viel zu kleinen Käfig alleine vor sich hin vegetiert...
Der Wellensittich, der ohne Gesellschaft und ohne Freiflug auskommen muß, der Hund der am Halsband grob durch die Gegend gezerrt wird...
Das Pferd, dass als Sportgerät fungieren muss und in einer Box sein Dasein fristet, die Kuh, die im Stall steht,  zu Höchstleistung in der Milchproduktion getrieben und nach wenigen Jahren entsorgt wird...    
Da ist das Mastschwein, dass nie das Tageslicht sehen wird, Mastputen und Gänse die in der Enge ihrer Ställe tot getreten werden, Hühner die in winzigen Käfigen zu Eierdauerproduzenten gezwungen werden...
Die vielen Versuchstiere die Schmerzen und Leid ertragen müssen, Pelztiere die nicht ganz freiwillig ihre Haut hergeben, damit Wohlsituierte sich damit schmücken können...
Da sind die Hundetötungsstationen in Spanien, da ist das Robbenschlachten in Kanada, das Trophäenjagen weltweit und immer wieder das weitverbreitete Entsorgen und Wegwerfen von "wertlosen"Tieren, das Aussetzen, Erschlagen, Vergasen, Erhängen, Verbrühen, Vergiften...

Viele Tiere leiden leise, nicht immer verleihen sie ihren Schmerzen lautstark Ausdruck.
Ein genauerer Blick in ihre Gesichter, auf ihre Körperhaltung, Zustand von Fell oder Federkleid deckt jedoch vieles auf.

Wir werden oft gefragt wie geholfen werden kann, viele von Euch bleiben in betroffener Hilflosigkeit zurück.
Zitate wie :"Ich kann ja doch nichts tun", "Ich werde beschimpft!", "Was nützen dieser und jener Organisation meine paar Euro..." und und und hören wir immer wieder.
Wir kennen Eure Gedanken aber tatsächlich ist jede Euch noch so klein erscheinende Hilfe willkommen und wertvoll.

Wir möchten Euch bitten mitzumachen, Euch ebenfalls zu engagieren, jeder Cent den Ihr einer Tierschutzorganisation oder einem Tierheim spendet ist hilfreich.
Wenn Ihr unsicher seid wie und für was genau Euer Geld verwendet wird,  könnt Ihr auch Sachspenden in Form von Futter, Zubehör etc. leisten. Habt ihr vielleicht ungenutzte Tierkäfige, Hundeleinen, Halfter, Decken, Körbchen was auch immer herum liegen, so schmeißt sie bitte nicht weg, schenkt sie einem Tierheim Eurer Wahl. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Dinge immer mit großer Freude entgegen genommen wurden.

In einigen Städten gibt es bereits eine Tiertafel, dh. dort werden ebenfalls Sachspenden an bedürftige Tierhalter verteilt, die ansonsten ihre Tiere im Heim abgeben müssten.

Die meisten Organisationen suchen Freiwillige für die unterschiedlichsten Tätigkeiten, viele Tierheime bieten interessierten Menschen Spaziergänge mit Hunden an.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit Patenschaften für Tiere zu übernehmen, dh.Kostenübernahme oder - beteiligung für die Pflege eines Tieres Eurer Wahl. In Zoo´s, Wildparks u.ä. könnt Ihr dies tun, mittlerweile erfreuen sich  Patenschaften wachsender Beliebtheit, da viele gleichzeitig auch Eigenwerbung betreiben, werden doch Eure Namen oder Firmen in Verbindung mit "Eurem" Tier vor Ort veröffentlicht.

Also macht mit, seid dabei!
Helft unseren tierischen Kumpels und habt an ihnen Freude.
Schreibt uns Eure Erfahrungen, was tut Ihr für Tiere, was erlebt Ihr mit ihnen, was macht Euch Spaß, was findet Ihr weniger gut?
Wir sind gespannt auf Euch!






News

grüner Strom?

Ökolia vergräbt sich in Recherchen,
fragt nach und informiert Euch...
hier weiterlesen Grüner Strom

Holzinvestment - sinnvoll oder Betrug?

Wir diskutieren - schon wieder. Steter Brennpunkt bei uns ist u.a. das Investieren in Holz...
hier weiterlesen Holzinvestment - sinnvoll oder Betrug?

Ökologischer Urlaub

Wir diskutieren - schon wieder. Planen Sie Ihren Urlaub Ökologisch...
hier weiterlesen ökologischer Urlaub

 

Petnatur